Guttau/ Wartha

Das Dorf im Biosphärenreservat

Als hätte Gott Edelsteine verstreut, verteilen sich Hunderte große und kleine Teiche über die Landschaft der Oberlausitz. Im Dreiländereck zwischen Deutschland, Tschechien und Polen haben die Menschen eine einzigartige Kulturlandschaft geschaffen: Ein Paradies für seltene Tiere und Pflanzen - und gleichzeitig ein Sehnsuchtsort für Naturliebhaber, die sich Ruhe und Entspannung wünschen. Schaut es euch an und lernt ein außergewöhnliches Ökosystem kennen!

„Diese Teichlandschaft mit ihren Dünenwäldern, Feuchtwiesen, Äckern, Flussauen und der Heide ist ein Refugium für Pflanzen und Tiere. Der seltene Sonnentau und das Moosveilchen fühlen sich hier genauso wohl, wie Seeadler, Kormoran und Eisvogel.”
Maik Rogel, Ranger im Bisophärenreservat

Dies ist die Ergebnisliste im Vollbildkartenmodus

Eine Anleitung zum Modul findet sich in unserer Wissensdatenbank: https://help.destination.one/portal/de/kb/articles/destination-pages-vollbildkarte

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Im 18. Jahrhundert ist rund um den Ort eine leistungsfähige Teichwirtschaft entstanden. Die wird auch heute noch betrieben, jedes Jahr im Herbst feiert die Region das Abfischen mit den »Lausitzer Fischwochen«. Das lohnt sich: Als Besucher könnt ihr ein traditionelles Fest erleben und köstliche Fischspezialitäten genießen. 

In Wartha befindet sich auch das »Haus der Tausend Teiche«. In dem Biosphärenreservatszentrum gibt es Informationen zur Erkundung des Naturerlebnispfades, zum Seeadlerrundweg, zu Wildkräuterführungen und vielen weiteren Themen. Reizvoll ist die Umgebung auch für Fahrradfahrer und Wanderer: Über ein gut ausgebautes Wegenetz könnt ihr viele der 350 Teiche ansteuern und euch selbst davon überzeugen, wie viel Leben in ihnen steckt.

TOP 5 Guttau/ Wartha

Das dürft ihr auf keinen Fall verpassen

Haus der Tausend Teiche

Hier erfahrt ihr alles über die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Nehmt die Perspektive eines Fischers oder eines Naturparkwächters ein und macht eine spannende Reise durch das Wirtschaftsjahr eines Teiches. Alte Fanggeräte und Utensilien der Fischerei sind in dem Besucherzentrum ebenso ausgestellt wie präparierte Fische, Wasservögel und Fischräuber.

Weitere Infos

Vogelbeobachtung

Eisvogel, Beutelmeise oder Silberreiher - mit Fernglas und ein klein wenig Glück könnt ihr von dem hölzernen Beobachtungsturm im Biosphärenreservat aus seltene Wasservögel beobachten. Eine echte Gelegenheit für Naturliebhaber und Hobby-Ornithologen. Unser Tipp: Packt euch Essen für ein Picknick ein!

Köstliches aus der Urgetreidebäckerei

Man kann einfach nicht die Finger davon lassen: Vom Urigen Brot mit seiner krossen Kruste, vom herzhaften Champagnerroggenbrot, den Urröggeli oder den fluffig-leichten Dinkel-Baguettes - in der Bäckerei Trittmacher kostet ihr Weltklasse, die auch schon unseren Vorfahren schmeckte. Tipp: Auch lecker als Wegzehrung bei Radtour oder Wanderung um Guttau/ Wartha.

More information

Auf dem Lehrpfad ins Grüne!

Am Haus der Tausend Teiche in Wartha startet ein Naturlehrpfad und führt an der Alten Tongrube vorbei in Richtung Kleinsaubernitz bis zum Olbasee. Entlang der Stege und Wege werden die Lebensräume von heimischen Tier- und Pflanzenarten vorgestellt. Tipp: Kinder haben hier richtig Spass, an über 30 Stationen heißt es: Klettern, Schauen, Riechen und Fühlen. Länge: 8,3 km - Dauer: 2 Stunden

Radtour zu den Seeadlern

Start am Haus der Tausend Teiche in Wartha. Durch Wälder, vorbei an Wiesen, Feldern und versteckt gelegenen, romantischen Teichgruppen, verbindet der Weg fast alle zwölf Gemeinden des Biosphärenreservats und führt vorbei an so manchem landschaftlichen Kleinod. Tipp: Mit ein bisschen Glück könnt ihr zu jeder Jahreszeit Seeadlern begegnen, aber auch den scheuen Kranichen, Grau- und Silberreihern! Länge: 88 km - Dauer: 1 Tag

More information

Übernachten in Guttau/ Wartha

Gut essen in Guttau/ Wartha

Veranstaltungen in Guttau/ Wartha

Und noch mehr Tipps:

Sachsens Dörfer erleben

  • Määähr geht nicht: Auf einer Weide in Göbeln grasen die Schafe und hüpfen die Lämmer. Die Schwarzköpfe und Walisischen Schwarznasenschafe gehören Schäferin Ina Schmidt, die auf ihrem Spreehof alles anbietet, was vom Schaf stammt: Käse, Schokolade, Seife, Felle, Wolle und noch vieles mehr.

  • Ausflug: Die malerische Altstadt von Bautzen mit ihren markanten Türmen ist nur etwa 20 Minuten entfernt. Perfekt für einen gemütlichen Stadtbummel!

  • Der Olbasee ist beliebt bei Surfern, Seglern und Badefreunden. Die geflutete Kohlengrube ist 50 Hektar groß und wurde 1962 zum Erholungsgebiet erklärt. In der Mitte des Sees liegt eine geschützte Insel, der "Radisch".

Ein perfekter Urlaubstag in Guttau/ Wartha

© Dittrich Weisflog

Morgens: Gemütliches Frühstück in traumhafter Natur

Vormittags: Kleine Wanderung auf dem Naturlehrpfad ab Wartha

Mittags: Kaffeepause in einem der Gasthäuser in Wartha

Am Nachmittag: Besuch des "Haus der Tausend Teiche"

Am frühen Abend: Kochwerkstatt in der Pension Jokusch in Wartha - mit fantasievollen, modernen Rezepten wird aus dem Warthaer Karpfen ein ganz besonderer Genuss!

 

Spannend? Das könnte Euch auch interessieren:

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For reasons of functionality and security, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not display all the content of our website correctly and does not offer all its functions.